Mein BlogThema: Trauma & Depression


Wenn die Sehnsucht stärker wird als die Angst, kommt der Mut. Der Mut zu leben wie es mir gefällt.

 

 

 

 

 

"ICH habe mir nie vorgenommen, zu schreiben. 

Ich habe damit angefangen, als ich mir nicht anders zu helfen wusste."

 

 Zitat: Herta Müller (*1953), Literatur-Nobelpreisträgerin


 

 Achtung! Das ist MEIN LEBEN mit der Depression!  

 

 Mein Blog enthält MEINE Erfahrungen, Erlebnisse und Wege. Es sind MEINE Gefühle, MEINE Sichtweisen, MEIN Verständnis, MEIN Unverständnis, MEINE Zweifel und es sind MEINE Fragen & Antworten.

Ich schreibe hier, weil Schreiben MEIN SKILL ist. Es ist MEINE REGULATION! Es ist MEINE Aufarbeitung, MEINE Verarbeitung, MEINE Gedankensortierung aus MEINEM Gedächtnis und MEINEM Verständnis heraus, zur Erinnerung und zur Wiederholung.

 

 NICHTS hat den Anspruch auf Vollständigkeit, Fachlichkeit oder Richtigkeit. Es sind Ausschnitte aus dem, was ich lernen darf, erleben darf, üben darf. Ich schreibe hier aus MEINEM Leben mit der Depression und PTBS, mit MEINEN Höhen und Tiefen. Wenn ich dir damit zeigen kann, du bist nicht allein, dann ist dies ein toller Nebeneffekt. 


Depression ist eine Krankheit, die tödlich sein kann!

Alle 53 Minuten nimmt sich ein Mensch, in Deutschland, das Leben!

Jeder SUIZID ist einer zu viel! Depression tötet. Wer soll Menschen erklären, was eine Depression ist und wie sehr sie das Leben beeinträchtigt? Wer kann es besser, als wir Betroffenen selbst. Nicht jeder von uns kann das. Das ist nicht schlimm. Ich kann es.  

 

Depression, ich zeige Gesicht & schreibe darüber!

Psychische Erkrankungen werden sehr oft in Familien, am Arbeitsplatz im öffentlichen leben "totgeschwiegen und sind stigmatisiert. Ein psychisches Betroffene werden in der Öffentlichkeit sehr oft belächelt, abgewertet, ausgegrenzt und kann auch zur Kündigung führen. Viele Betroffene verstecken ihre Krankheit, so lange es möglich ist. 

 

Psychisch krank zu sein heißt nicht, lebensmüde, lebensunfähig, faul, willenlos und dumm zu sein. Psychische Erkrankungen sind eine Ausnahmesituation, wie in jeder anderen Krankheit auch. Habe ich ein Bein gebrochen, werde ich beachtet und bekomme Verständnis. Leide ich an Depression, sieht niemand diese Krankheit und ich werde ausgegrenzt. Nein, Leben mit der Depression ist kein wirkliches und liebenswertes Leben.

Die Depression kann heilbar sein, wenn ich frühzeitig Hilfe annehme. Therapie ist kein Zirkus! Sie bietet ungeahnte Möglichkeiten sich selbst und das wirkliche Leben wiederzufinden.

 

Ich habe beschlossen offen mit der Krankheit umzugehen und darüber zu reden bzw. zu schreiben. Ich möchte anderen Betroffenen Mut machen und Angehörigen und Interessierten die Möglichkeit bieten, in diese Krankheit zu hineinzuschauen. Ich, als depressiv erkrankter Mensch, kann zeigen wie ich lebe, wie ich fühle, wie hart die Therapie ist und welche Kraft es kostet über den Tag zu kommen.

Ich kann zeigen, dass die Depression auch eine Chance ist. Die Chance sich selbst wirklich kennenzulernen, sich selbst zu reflektieren und zu verändern. Wieviel Mut und Willen dazu gehört in dieser Krankheit zu bestehen und nicht aufzugeben.

Wer wenn nicht ich, als Betroffene, kann mitteilen wie es sich mit der Krankheit lebt? Ich erwarte kein Verständnis! Ein gesunder Mensch, der es noch niemals selbst erlebt hat, kann es nicht verstehen. Er kann nicht verstehen, zu was die Psyche fähig ist.

 

Ich möchte gern AKZEPTANZ und RESPEKT gegenüber mir und anderen Betroffenen von psychischen Erkrankungen. Ich schreibe hier keine Märchen, spinne mich durch die Texte. Nein, ich erzähle hier, von MEINEM Leben, wie ICH mit der Krankheit lebe und von meinem tagtäglichen Kampf gesund zu werden.

Ich bin ein Mensch, wie du und ich. Depressionen können jeden treffen! Ob arm, ob reich, ob Arbeitnehmer oder Chef, ob Kind oder Rentner. 

 

Depressionen können tödlich sein

Menschen, die keinen Weg mehr sehen, sich ohne Hilfe in der Krankheit quälen, zu zurückziehen immer mehr und immer mehr. Die damit leben lernen, ihre verminderte Leistungsfähigkeit zu verstecken, immer fröhlich zu sein wie ein Clown, die oft jeden Schein wahren. Irgendwann aufgeben. Die Dunkelheit hat sie aufgefressen. Sie sind ihrem Denken fixiert darauf den anderen, Familie und Freunden, nicht mehr im Weg zu stehen, wollen ihnen nicht mehr zur Last fallen. Sie haben keinen Gedanken daran sie könnten ihnen weh tun. Sie haben nur noch diesen einen Weg für sich vor sich. Nur einmal tut es noch weh, dann ist es vorbei. Endlich vorbei und für immer vorbei. Es ist allein ihre Entscheidung. Sie hat nicht mit dir zu tun.  


NoStigma-Facebookseiten & Aktionen

Ich habe die Nase voll, von den Menschen, die wegschauen, ignorieren, nicht wissen wollen und dann kluge RATSCHLÄGE verteilen. Von Menschen, die uns Betroffene stigmatisieren, abwerten und belächeln.

 

Einfach auf den Link klicken und schon seit ihr auf der entsprechenden Facebookseite.

No Stigma - Facebookseiten & Aktionen



Betroffenen-Facebookseiten

Ich bin einzigartig - Jeg er unik

Kraftlos & Müde

Herr Bock - Depressionist